Deutsch |

Neue Ankerplätze im Revier Kap Hoorn

01. September 2013

Im gesamten Revier Feuerland und Kap Hoorn entscheidet die chilenische Marine darüber, in welchen Buchten geankert werden darf. Ankert man in einer Bucht, die zwar für eine Segelyacht sicher, aber nicht von der Marine frei gegeben ist, drohen Geldstrafen bis hin zu Segelverbot. Fast alle Skipper mit langjähriger Kap Hoorn Erfahrung sind sich darüber einig, dass nicht immer die ausgewiesenen Buchten die sichersten für eine Segelyacht sind, denn der entsprechende Ratgeber wurde v.a. für große Marineschiffe geschrieben. Auch die Marine hat das eingesehen und nun Skipper und Eigner der SY POLARWIND Osvaldo Escobar als ehemaliges Marinemitglied und erfahrenen Segler im Revier gebeten, einen ausführlichen Bericht über speziell für Segelyachten geeignete Buchten zu verfassen.

Der Bericht ist im Mai 2013 bei der Marine eingegangen und wird nun in Valparaiso ausgewertet. Wird er mit all den von Osvaldo vorgeschlagenen Buchten von der Marine akzeptiert, wäre das ein großer Schritt sowohl für die Yachten, die seit Jahren im Revier segeln als auch für diejenigen, die zum ersten Mal hier segeln. Wir warten auf die Ergebnisse in den nächsten Wochen.